Accesskeys

Weitere Aufgaben

Amtliche Beglaubigungen

Unterschriftsbeglaubigungen decken den grössten Teil der durch die Amtsnotariate ausgeführten Beglaubigungen ab. Dabei bestätigt der Beglaubigungsbeamte, dass eine bestimmte Person in seiner Gegenwart z.B. ein Schriftstück unterzeichnet hat, oder dass jemand eine bereits zuvor gezeichnete Unterschrift als seine eigene anerkannt hat.

 

Mit der Unterschriftsbeglaubigung wird nur auf die Echtheit der Unterschrift, nicht hingegen auf die inhaltliche Richtigkeit der Urkunde Bezug genommen.

 

Neben den Unterschriftsbeglaubigungen können auch Abschriften (Kopien), Auszüge, Handzeichen etc. beglaubigt werden.

Beurkundung von Bürgschaftsverpflichtungen

Durch die Bürgschaft verpflichtet sich der Bürge gegenüber dem Gläubiger des Hauptschuldners, für die Erfüllung der Schuld einzustehen (Art. 492 OR).

 

Ist der Bürge eine natürliche Person und die Bürgschaftssumme (Höchsthaftungsbetrag) höher als CHF 2'000.00, bedarf die entsprechende Willenserklärung der öffentlichen Beurkundung (Art. 493 Abs. 2 OR).

 

Die Bürgschaft einer verheirateten Person bedarf zu ihrer Gültigkeit ausserdem der schriftlichen Zustimmung des Ehegatten (Art. 494 Abs. 1 OR).

Auflagebeglaubigungen

Mitwirkung bei Losziehungen

Servicespalte